Irgendein Text, um etwas zu überbrücken

Brücke
19. 02. 12
posted by: Christian Muhmenthaler

Gedanken zur 2. Fach-Führung der EVP zum Thema Brückenbau auf der Mühlematt-Fussgängerbrücke in Liestal.

Vermutlich ist dies hier nicht gerade der Text, den Sie hier erwartet hätten. Vielleicht lesen Sie diesen nicht mal, da die Überschrift ja irgendwie zu wenig reisserisch war. Dabei würde sich ein genauerer Blick, ein genaueres Hinsehen, Lesen und Nachdenken lohnen. Denn wer weiss, was denn da überbrückt werden soll, was sich unter der Brücke verbirgt. Vielleicht ein reisserischer Fluss, ein gigantischer tiefer Graben einer Schlucht, oder gar einer der berühmt berüchtigten scheinbar unüberwindbaren Graben wie den Röstigraben oder die Hülftenschanz. Vielleicht aber auch einfach eine rasende Autobahn oder ein paar Geleise mit regem Zugverkehr.

Naja, jedenfalls muss es ja irgendeinen Grund geben, warum gerade hier jemand eine Überbrückung hingestellt hat. Oder steht diese Überbrückung einfach in der offenen Landschaft rum, ohne dass es einen ersichtlichen Grund gibt, diese auch zu nutzen, vielleicht verbindet sie so zwei Seiten, welche auch aussenrum ohne Umweg und Hindernis ohne sie erreichbar gewesen wäre. Aber vermutlich eher nicht. Denn wer will schon etwas Bauen, was keinen Nutzen hat.

Brücken werden da gebaut, wo andere Wege umständlicher oder gar unmöglich wären. Brücken bauen erfordert Mut, denn oft muss man dafür ein oder mehrere Hindernisse überwinden. Brücken bauen erfordert gute Planung und genaues Vorgehen, denn beide Seiten müssen sich in der Mitte treffen oder die Konstruktion muss genügend Stabilität und Tragfähigkeit aufweisen. Brückenbau setzt auch gute Fundamente voraus, denn ohne diese würden die Pfeiler und Verankerungen nicht halten. Brückenbauer müssen aber auch den Gegebenheiten angepasst agieren können, denn nicht jedes Terrain oder jeder gewünschte Nutzen einer Brücke kann durch dieselbe Art von Konstruktion erreicht werden. Daher sind vermutlich einige Brücken gar Unikate. Brückenbauer benötigen aber auch Vertrauen, Vertrauen in sich selbst und die Berechnungen, Planungen und Konstruktionen sowie Vertrauen in die eingesetzten Materialien. Brückenbau verbindet, über Brücken überwinden wir heutzutage ganze Meere, grosse Schluchten, Täler, Flüsse oder Verkehrswege. Und manchmal verbinden Brücken auch ganz eigene Kulturen.

Auch wir von der EVP Baselland sehen uns als Brückenbauer. Wir verbinden die verschiedenen Lager in der Politlandschaft und Gesellschaft, indem wir uns nicht einfach in verbreitete Links- Rechts- Schemen, welche oft verwendet werden, um politische Meinungen zu erklären, pressen lassen. Wir scheuen auch keine tiefen Gräben zwischen unterschiedlichen Positionen, sondern wollen diese verbinden und gemeinsam zu tragenden Lösungen finden.

Werden auch Sie mit uns zum Brückenbauer. Wählen Sie am 31.03.2019 die Liste 4 der EVP in den Landrat. Mit Ihrer Stimme tragen Sie dazu bei, damit wir unser Zeil einen 5 Brückenpfeiler in Form eines 5. Landrat-Sitzes, erreichen können. Wir danken Ihnen bereits im Voraus für Ihr Vertrauen.

Christian Muhmenthaler, EVP Muttenz – Birsfelden, Landratskandidierender Wahlkreis Reinach